Saure Rinse Rezept

Wir empfehlen nach der Haarwäsche mit der BINU Hair Soap die Verwendung einer sauren Rinse. Sie funktioniert wie eine Spülung, das heißt sie sorgt für Glanz und bessere Kämmbarkeit. Anders als andere Spülungen kommt eine saure Rinse ganz ohne synthetische Zusatzstoffe aus und kann leicht selbst hergestellt werden.

REZEPT SAURE RINSE
  • 1 Liter kaltes Wasser
  • 1–2 EL Zitronensaft


Am besten mischt du die saure Rinse in einer Flasche an und nimmst sie mit unter die Dusche. Wir empfehlen das Rezept (s.o.) für eine Anwendung. Als Zitronensaft-Ersatz funktioniert übrigens auch Apfelessig, (heller) Balsamico-Essig oder Kräuteressig. 

Schritt 1: Nachdem du dein Haar mit der BINU Hair Soap gewaschen hast, gib die saure Rinse (1 Liter) über die Haare und Kopfhaut. So schließt sich die Schuppenschicht der Haare und der Entwicklung von Kalkseife, die aus kalkhaltigem Wasser und Seife entstehen kann, wird entgegengewirkt. Du solltest kaltes Wasser für die Saure Rinse Mischung nehmen, das unterstütz die Schließung der obersten Schuppenschicht der Haare zusätzlich. 

Schritt 2: Haare ausspülen. Allerdings müssen die Haare nach der sauren Rinse nicht noch einmal ausgespült werden. Sobald deine Haare getrocknet sind, sollte sich auch der Essiggeruch verflüchtigen.

Weitere Pflege-Tipps für schönes Haar:

  • Auch deine Kopfhaut freut sich, wenn sie gebürstet bzw. massiert wird. Hierfür natürliche Borsten verwenden, z.B. vom Wildschwein
  • Frisch gewaschenes Haar nicht rubbeln oder fest bürsten, denn so kann Spliss entstehen
  • Besser behutsam trockendrücken und mit einem grobgezinkten Kamm durchkämmen, hierbei von unten nach oben vorgehen
  • Feuchtes Haar nicht zu heiß föhnen!
  • Reinige deine Bürste regelmäßig mit Wasser und Seife

→ Zum BINU Online Shop

Bestseller