Anti-Aging fängt bei der Reinigung an

Es ist spät abends, du bist müde und willst eigentlich nur noch ins Bett? Nachvollziehbar, doch vergiss nicht, dass unsere Haut nachts am aktivsten ist. Wer die abendliche Reinigung versäumt, muss mit Pickeln, aber auch einer frühzeitiger Hautalterung rechnen. Wir erklären dir im Beitrag, wieso Anti-Aging bei der Reinigung anfängt. Dazu erfährst du, worauf du bei einer gründlichen Reinigung achten solltest.

Wieso eine abendliche Reinigung so wichtig ist

Wer Make-Up und Mascara über Nacht auf seinem Gesicht lässt, muss mit unangenehmen Folgen rechnen. Denn da sich unsere Haut vor allem nachts regeneriert, sollte sie idealerweise frei vom Schmutz des Tages sein. Dieser Schmutz und überschüssiger Talg können die Poren verstopfen, sodass deine Haut Unreinheiten bekommen kann. Auch kann zu lange getragenes Make-up eine wahre Bazillenschleuder sein, was zu einer bakteriellen Infektion führen kann. Also ab mit dem Zeug!

Eine gründliche Reinigung ist allerdings auch ein Muss für alle, die sich nicht schminken! Neben Make-Up lagern sich im Laufe des Tages unzählige weitere Partikel auf unserer Haut ab. Die Luftverschmutzung spielt dabei eine große Rolle. Durch die Ablagerung von Feinstaub auf unserer Haut wird die Sauerstoffzufuhr verringert. Dazu schwächen freie Radikale die natürliche Abwehr der Haut. Das Ergebnis können neben Pickeln und Unreinheiten unerwünschte Falten sein. Da die Haut unter der Augen besonders dünn und empfindlich ist, ist dort die frühzeitige Hautalterung durch Falten am schnellsten sichtbar.

Wieso du dich abends abschminken solltest

Darauf solltest du bei einer gründlichen Reinigung achten

Egal ob du also nun Make-Up oder nicht trägst, lohnt sich eine gründliche Reinigung besonders im Hinblick auf die frühzeitige Hautalterung. Eine Gesichtsseife, wie unsere BINU Seifen oder ein Reinigungsöl eignen sich für eine gründliche Reinigung bestens. Alternativ kannst du mit einer 2-phasige Reinigungsmethode, dem Double-Cleansing, beide Reinigungsmittel miteinander verbinden. Erst Öreiniger, dann Schaumreiniger. Naturkosmetik Pionierin Tata Harper aus den USA schwört auf diese Methode, da einmal reinigen für alle in der Stadt lebenden Menschen tatsächlich einfach zu wenig sei.

Die milde Reinigung mit dem Reinigungsöl eignet sich für alle Hauttypen. Ein Reinigungsöl befreit die Haut von ölhaltigem Schmutz, Make-Up und überschüssigem Talg. Das Reinigungsöl von Sandawha macht auch optisch einiges her im Badezimmer. Neben Schmutz und Talg entfernt dieser sogar wasserfestes Augen- und Lippen Make-up.

Double Cleansing Set

Für die anschließende Schaum-Phase wählst du idealerweise eine für deinen Hauttyp passende Seife. In unserem Hauttyp-Test kannst du herausfinden, welcher Hauttyp du bist. Die Red Ginseng Facial Soap eignet sich beispielsweise hervorragend für trockene und reife Haut. Der enthaltene rote Ginseng kann in Kombination mit Sheabutter und wertvollen pflanzlichen Ölen bei der Reinigung deine Haut vor dem Austrocknen und vor frühzeitiger Hautalterung schützen.

Wer zu Pickeln und Unreinheiten neigt, sollte zu der Bamboo Charcoal Seife greifen. Die enthaltene Bambus Aktivkohle ist bindungsfreudig und kann die Haut so auf natürliche Art porentief und Unreinheiten, Schmutz und überschüssigem Talg befreien.

Zusammenfassend: Die tägliche abendliche Reinigung ist ein Muss für alle, die eine vorzeitige Hautalterung vorbeugen möchten. Auch, wenn wir manchmal zu müde für diesen Akt sind, zahlt es sich aus. Und außerdem freut sich deine Haut ebenfalls über kleine Wellness-Auszeiten. Geben wir ihr doch genau das zurück, was sie für uns täglich macht: sie schützen.

Weiterlesen: